Sonntag, 27. Juli 2014

Mein erster Rock und eine Kindermütze für den kleinen Bruder



Schnabelinasröckli
Aus den Jerseystoffen von der Stoffmesse wollte ich mir Röcke nähen – der Sommer stand ja bevor.

Ich suchte mir aus dem Internet das Freebook Schnabelinaröckli.

Da stellte ich dann auch fest, dass ich für diese Art von Rock nicht genügend Stoff gekauft hatte, da der Rock aus 6 Teilen genäht wird. Bei einer Stoffmenge von 0,50 x 1,50 bekomme ich bei meiner Größe (32/34) gerade mal vier Teile aus dem Stoff raus. Ich ließ mich davon nicht beirren und schnitt dann halt nur 4 Teile aus. Ich gab eine größere Nahtzugabe von 1,5 cm dazu und nähte dann trotzdem Knappkantig (also nur 0,75 cm vom Rand entfernt). Oben brachte ich das Bündchen an, da ich die Formel zu diesem Zeitpunkt nicht kannte, hielt ich einfach den Bündchenstoff an meine Hüfte und schnitt dann ab. Also die Röcke passen, auch mit nur 4 Teilen anstatt 6, ABER sie sind sehr eng und beim laufen rutschen sie hoch. Und den eigentlichen Effekt, dass sie sich so in Falten legen bzw. drehen, haben sie auch nicht, dafür sind es einfach zu wenig Teile. Entweder man müsste oben noch mehr cm zu geben um den Rock ein bisschen breiter an der Hüfte zu machen oder einfach 6 Teile nehmen.

HINWEIS: Ich habe die Röcke mit der normalen Nähmaschine genäht, nicht mit einer Overlockmaschine. Ich habe auch mit einem normalen Stich genäht, da ich keinen Overlock- oder dreigeteilten Stich habe. Mit dem dreigeteilten Zickzackstich den meine Maschine hat, wäre es zwar dehnbar, aber ich mag den Stich nicht. Bisher sind die Nähte nicht gerissen. Aber professionell ist es nicht! Versäubert habe ich die Nahtzugaben dann mit einem normalen Zickzack (auch nicht bei allen Röcken, da ich dafür dann zu faul war).





Kindermütze

Zum 1. Geburtstag meines kleinsten Bruders <3 wollte ich unbedingt etwas für ihn nähen. Alle anderen nähten ja schließlich ständig Kinderkleidung und da ich noch keine Kinder habe, musste ich mich an den kleineren Geschwistern austoben. Ich fing mit etwas leichtem an und mit seeeehr viel Hilfe von einer ganz lieben Freundin entstand eine Wendemütze.



Die schlechten Fotos bitte ich zu entschuldigen :( Ich werde nochmal etwas professionellere Fotos einstellen, sobald ich eine Kamera habe.

Kommentare:

  1. Sehr coole Mütze :-) und der kleine ist wirklich süß :-)
    Viele Grüße
    Hunni&Nunni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ja ist er, oder? Mein absoluter Goldschatz <3 Bin immer ganz verliebt, wenn ich ihn sehe! Da macht das Benähen doppelt spaß!

      Viele Grüße zurück!

      Zora

      Löschen